Skip to main content

Grüne Smoothies und Frischkornbrei

Die Hausbar geht Grün

Grüner Smoothie– Erleben Sie Ihre Hausbar am Morgen ganz privat für sich oder im Rahmen eines Familienfrühstücks als morgendliche Zusammenkunft und gleichzeitig als Energiequelle für den Körper und einen guten Start in den Tag.

Der momentane Trend dazu sind die grünen Smooties. Nehmen Sie nach dem Aufstehen schon pure Lebensenergie zu sich und mixen Sie sich einen grünen Smoothie. Wenn Sie dazu noch einen Frischkornbrei genießen, haben Sie Ihren Körper so viel gutes Getan, dass er leistungsfähig in den Tag starten kann. Wenn Sie Ihre Ernährung so dauerhaft umstellen, werden Sie merken, wieviel mehr Elan, Schwung, Energie, Wohlbefinden und gute Laune Sie durch diese haben werden.

Wenn Sie routiniert in der Herstellung von Grünen Smoothies und dem Frischkornbrei sind, laden Sie doch einfach mal Freunde ein und gestalten Sie ein Brunch an Ihrer Hausbar und bieten Sie diese alternativen Sachen auch mit an. Es wäre ein Versuch wert. Viele Menschen stehen einer gesunden Ernährung aufgeschlossen gegenüber und wenn man sie abholt und ihnen sogar zeigt, wie es geht, so werden Sie höchstwahrscheinlich Lob und Dankbarkeit ernten.

Aber auch am Abend, besonders an Sommerabenden, überraschen Sie doch einmal Ihre Gäste. Es müssen nicht immer Spirituosen sein, welche Sie für Ihre Gäste in Ihrer Hausbar zu leckeren Longdrinks und Cocktails verarbeiten. Was halten Sie denn von einem leckeren „grünen“ Abend.

Ein gesunder Lebensstil ist heute gefragter denn je. Laut einer Umfrage der PZ-Online haben 7 von 10 Bürgern Darmbeschwerden. Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig, oftmals jedoch die Kombination einer ungesunden und monotonen Ernährung, viel Hektik, Stress und Problemen sowie wenig Bewegung. Machen Sie also den Anfang und ändern Sie gewisse Gewohnheiten und servieren z.B. leckere und zudem gesunde Smoothies, die auch die Darmflora aufbauen, sowie Abwehrkräfte stärken und das Immunsystem aufbauen können.

Die passenden Utensilien sind eine einmalige gut angelegte Anschaffung und die Drinks und Snacks schmecken auch noch! Probieren Sie es doch mal aus.

Wir möchten Ihnen die leckeren grünen Smoothies und das Frischkornmüsli als Alternative zu den herkömmlichen alkoholischen Getränken und doch eher zuckerhaltigen Frühstücksmüslis aus dem Supermarkt genauer vorstellen.

Was sind grüne Smoothies?

Grüner SmoothieFür einen grünen Smoothie benötigen Sie lediglich einen Standmixer. Wir gehen aber davon aus, dass Sie in Ihrer gutstrukturierten Hausbar so oder so schon einen besitzen. Allerdings sollte man zur Herstellung von grünen Smoothies schon einen leistungsfähigen Standmixer bevorzugen, da grünes Blattwerk sonst nicht richtig cremig wird und der Geschmack und die Konsistenz des Smoothies darunter leiden kann. Zudem können sehr günstige Standmixer auch schon mal ihren Dienst versagen, wenn Blattgrün ins Spiel kommt.

Ein vernünftigen Standmixer ist heute schon bezahlbar und ist eine gute Investition für Ihre Lebensqualität und Ihre Gesundheit.

Grüne Smoothies sind pürierte Drinks aus den verschiedensten Gemüsesorten. Sie bestehen aus Früchte, Pflanzengrün, sowie Salat oder Spinat. Natürlich darf Wasser nicht fehlen, sonst ist die Flüssigkeit nicht gegeben und der Drink wird eher zu einer Art Brei.

Welche Vorteile bringen Grüne Smoothies?

Grüner Smoothie - aus grünem BlattgemüseSie und Ihre Gäste bereiten sich einen dieser modernen Energiedrinks zu. Denn ein grüner Smoothie enthält besonders viele Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe und andere wichtige Stoffe, welche aus dem Pflanzengrün gewonnen werden. Sie steigern somit das Wohlbefinden Ihrer Gäste und tun auch noch der Gesundheit etwas gutes. Grüne Smoothies sind eine echte Alternative zu den bekannten Cocktails. Sie beugen Krankheiten vor und steigern das Immunsystem für sich und das Ihrer Gäste.

Das Schöne an den neuen Energiedrinks ist: Der grüne Smoothie macht auch noch schlank. Wo die Spirituosen in die Hüften gehen, wird mit den grünen Smoothies wahrlich das Fett hinausgesaugt. Also ist er auch perfekt für alle geeignet, die schnell mal ein paar Kilogramm verlieren möchten und nicht die Zeit haben, täglich alle Mikronährstoffe abzudecken.

Grüne Smoothies eignen sich auch als eine leichte Mahlzeit zwischendurch oder nach einem harten Arbeitstag. Wenn Sie Ihren Smoothie morgens zubereiten, können Sie ihn auch zur Arbeit mitnehmen und dort genießen.

Im Sommer können Sie Ihren Grünen Smoothies auch Crushed Ice mit dazu geben. Crushed Eis erzeugen Sie mit einem Eiscrusher, den es in einer manuellen und einer elektrischen Variante gibt.

Möchten Sie mit Ihren Brunch Gästen an der Hausbar noch einen gesunden Snack zum Smoothie zu sich nehmen, empfehlen wir den Frischkornbrei, bzw. das Frischkornmüsli. Was das ist, werden wir Ihnen nun genau erklären.

Das Frischkornmüsli – Gesund snacken

FrischkornbreiDas Frischkornmüsli ist eine sehr gute Frühstücksidee, welche Sie unbedingt mal bei Ihrem nächsten Familienfrühstück an der Hausbar und beim Brunch ausprobieren sollten! Wir reden hier nicht von einem ungesunden Fertigmüsli aus dem Supermarkt, welches mit Zusatzstoffen und sehr viel Zucker versehen ist. Nein! Hier ist Ihre Kreativität gefragt.

Frischkornmüsli besteht aus gemahlenem Getreide, sowie Obst und anderen gesunden Zutaten, wie verschiedene Körnern, Nüssen, Kokosraspeln, Joghurt, Milch und Honig.

Die Basis eines Frischkornbreies ist Getreideschrot. Den Getreideschrot können Sie ebenfalls selber herstellen. Sie können Ihr Getreide jeden Tag frisch mahlen. Dazu brauchen Sie eine Getreidemühle. Gute Getreidemühlen können Sie hier auf http://www.getreidemuehlen-tests.de/ erwerben. Die Körner selber finden Sie in jedem gut sortierten Reformhaus aber auch in größeren Supermärkten in der Bio-Abteilung.

Frischkornbrei mit ObstDas Obst können Sie immer variieren und selbst entscheiden, was Sie sich und oder auch Ihren Gästen anbieten möchten. Sie merken, Sie sind komplett flexibel und das ist das Schöne. Eine gesunde Frühstücksidee, welche nicht nur super lecker schmeckt, sondern auch noch gesund ist.

Besonders Wissenswert: Das Frischkornmüsli eignet sich perfekt für eine kleine Fastenkur. Kombiniert mit den grünen Smoothies, ein Genuss. Und ja, das können wir Ihnen mit einem guten Gewissen sagen. Probieren Sie es unbedingt mal aus und lassen Sie die Brötchen und Nutellagläser im Schrank!

Beachten Sie, dass Sie zu einem Frischkornbrei immer ausreichend dazu trinken sollten, da das Getreide noch nachquellen kann. Aus diesem Grund ist die Kombination von Frischkornbrei bzw. Frischkornmüsli mit einem Smoothie optimal.

Sollte Ihr Körper bzw. Ihr Darm nicht an Vollkorn gewöhnt sein, tasten Sie sich langsam an den Frischkornbrei heran. Versuchen Sie die ersten Tage nur ein bis drei Esslöffel und schauen Sie wie Ihr Körper reagiert. Die Darmflora bildet sich langsam um, so dass Sie nach und nach größere Mengen Frischkornbrei genießen können. Für den Einstieg empfehlen wir Dinkelschrot, da Dinkel für den Körper sehr bekömmlich ist.

Rezept für einen leckeren Frischkornbrei

Zutaten für den Frischkornbrei

Für Ihren Frischkornbrei brauchen Sie Getreideschrot. Das kann Schrot aus Weizen, Roggen oder Dinkel sein. Um einen besonderen Geschmack in den Frischkornbrei zu bekommen können Sie Sonnenblumenkerne, Sesamkerne und Kürbiskerne hinzugeben. Wenn Sie keine Nussallergie haben können Sie auch gemahlene Haselnüsse untermischen. Mandelblättchen oder auch Mandelmus passt auch sehr gut. Variieren können Sie den Frischkornbrei auch mit Kokosraspeln. Dann brauchen Sie noch Joghurt oder Magerquark, Milch, etwas Obst und flüssigen Honig.

Die Zubereitung des Frischkornbreies

Das Getreideschrot wird mit kalten Wasser bedeckt und wird über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Am nächsten Morgen geben Sie die Masse in ein Sieb und spülen Sie alles mit kalten Wasser ab. Damit haben Sie die Grundlage für den Frischkornbrei geschaffen. Nun können Sie nach belieben, die Körner, das Obst Ihrer Wahl, den Joghurt oder den Magerquark, einen Schuss Milch und den Honig dazu geben.

Guten Appetit beim gesunden Frühstücks-Frischkornbrei und Grünem Smoothie.